Verbund Sozialpädagogischer Projekte e.V.

Basisdemokratie

Basisdemokratie zu leben braucht Menschen die Lust und Spaß haben sich einzulassen und täglich neu zu lernen. Die Basisdemokratie in unserem Träger verfolgt das Ziel, den MitarbeiterInnen und AdressatInnen, weitreichende Teilhabe an der Entscheidungsmacht zu geben. Für uns bedeutet das, die betriebliche und fachlich-pädagogische Praxis vor Ort zu organisieren, als Coach transparent in Diskussionen und entwicklungsoffen in Planungsprozesse hineinzugehen, gemeinsam lebendige Prozesse zu gestalten, und sich als ständig lernende Organisation zu verstehen.

Ihre größten Vorurteile und Kritiker hat die Basisdemokratie in ihrer praktischen Umsetzung. Lange aufreibende Prozesse, unklare Strukturen und versteckte Entscheidungsmacht sind hier nur einige Schlagwörter.

Dass sie gelingen kann, zeigen wir seit 20 Jahren. Mit unserem Ansatz haben wir es vermocht, Menschen zu begeistern, die sich aktiv an der Ausgestaltung der einzelnen Angebote beteiligen. Durch das Wachsen unseres Vereines haben sich natürlich auch Strukturen verändert. Der betriebliche Anteil, der früher in langen Mitgliederversammlungen(MV) diskutiert und verabschiedet wurde, ist heute themenzentriert in kleineren Gruppen, wie z.B. dem Verbundsrat und Finanzgremium, mit legitimierten EinrichtungsvertreterInnen aufgehoben. Zentrale Ausrichtungen und Entwicklungen des VSP sind weiter in der Mitgliederversammlung und auf Klausuren unseres Vereins verankert. Die konkreten Angebote der einzelnen Einrichtungen gestalten wir gemeinsam mit den Adressaten. Dafür gibt Hausräte, Stammtische, Gesprächsrunden, Zukunftswerkstätten und vieles mehr, jeweils der Situation vor Ort angepasst.

Helfen sie mit!

Unser Spendenkonto: VSP e.V.

Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE74 8502 0500 0003 5435 02
BIC: BFSWDE33DRE

Kontakt

VSP e.V.
Geschäftsstelle
Rathener Straße 115
01259 Dresden

Telefon: 0351 - 21 39 13 0
Fax: 0351 - 30 91 66 57

post@vsp-dresden.de

Vorstand

Tamara Gebauer
Wolfram Rennecke
Lutz Schröter

Geschäfsführung

Katrin Förster

Fachberatung

Dagmar Heise
Ines Becker
Jana Nonne
Frank Preißer